Wir betrachten Krisen
als beherrschbare Ausnahmesituationen.

[Krisenkommunikation]

Wo Informationen fehlen, wachsen Gerüchte.

Aktive und reaktive Krisenkommunikation ist eine sehr komplexe und wenig fehlertolerante Tätigkeit, die an alle Prozessbeteiligten höchste Anforderungen stellt.

Der Beschleunigungsfaktor von Informationen ist enorm. Die Vernetzung und Verfügbarkeit elektronischer Medien hat dafür gesorgt, dass es heute praktisch keine Krisen mehr ohne Öffentlichkeit gibt.

Strategie, Taktik, Instrumente und Inhalte müssen im Detail vorbereitet sein, um im Ernstfall weitestgehende Kontrolle erreichen zu können.